FANDOM


28062010827889-1-.jpg

Robert Saalfeld

Robert Saalfeld ist der Hauptdarsteller der 2. Staffel und der 6. Staffel.

Robert ist der Sohn von Charlotte Saalfeld und Werner Saalfeld. Er ist der Halbbruder von Alexander Saalfeld, Laura Saalfeld, Sandra Zastrow, Moritz van Norden und Konstantin Riedmüller. Robert ist der Ehemann von Eva Krendlinger und lebt mit ihr und Valentina Saalfeld in Verona.

Der jüngste Saalfeld-Spross ist ein schwieriger Zeitgenosse. Der introvertierte 30-Jährige stand seit jeher im Schatten seines Bruder Alexander. So baute sich eine immense Distanz zu seinem Vater auf, was Robert schon immer schwer belastet hat. In seiner Jugend flüchtete er hinter den Herd und zeigte beim Kochen ein außergewöhnliches Talent. Nun leitet Robert die exzellente Küche des Hotels und lässt seinen Frust an seinen Angestellten aus. Einzig der süßen Marie Bruckner vertraut er. Doch der unberechenbare Robert ist nicht fähig, echte Gefühle zu zeigen.

Als er Miriam von Heidenberg zum ersten Mal sieht, die ihm versehentlich mit ihrem Schimmel Othello vor die Füße reitet, ist es um ihn geschehen. Als diese zusammen mit ihrer Stiefmutter Barbara von Heidenberg an den  Fürstenhof kommt, sitzt diese aber nach einem schweren Reitunfall, an den Beinen gelähmt, im Rollstuhl.

Miriam beginnt eine Lauftherapie bei ihrer einstigen Jugendliebe Felix Tarrasch und lernt schließlich wieder laufen. Diesen heiratet sie sogar überstürzt. Da die Liebe zu Robert dennoch stärker ist, scheitert Miriams Ehe mit Felix. Auch ihrer intriganten Stiefmutter gelingt es nicht, das Liebespaar auseinanderzubringen. Bei einem Treffen in den Bergen versucht Barbara, Miriam, Robert und seinen Vater Werner Saalfeld umzubringen und eine Bergklippe hinunterzuwerfen. Miriam kann sich gerade noch so an einem Felsenvorsprung festhalten, bevor sie von Robert hochgezogen wird. Daraufhin versucht Barbara selbst, ihrem Leben ein Ende zu setzen und stürzt ab.

Nach zahlreichen Wochen und Monaten voller Tränen und Schmerzen, finden die beiden schließlich zueinander. Im engsten Kreise von Familie und Freunden werden die Beiden von Roberts Vater Werner am Fürstenhof getraut und feiern dort ihre symbolische Hochzeit, bevor sie nach Paris aufbrechen, um dort ein neues Leben zu beginnen. In Paris nimmt Miriam eine Stelle als Parfümeurin an und Robert eröffnet ein kleines Restaurant.

Nach zwei Jahren kommt Robert wieder an den Fürstenhof zurück, um im Mordprozess gegen die totgeglaubte Barbara von Heidenberg auszusagen. Miriam bleibt hochschwanger in Paris zurück. Als er wieder nach Paris zurückreist, geschieht eine Tragödie: Bei der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Valentina Saalfeld kommt es zu Komplikationen, wobei seine geliebte Ehefrau Miriam stirbt. Er kehrt mit ihrem Sarg an den Fürstenhof zurück, begräbt sie dort und fällt daraufhin in tiefe Trauer. Wochenlang muss er sein Leben neu ordnen, bis sich wieder sein gewöhnliches Alltagsleben eingerenkt hat.

Das Verhältnis zu seiner Tochter Valentina ist anfangs äußerst kritisch, da er sie für Miriams Tod verantwortlich macht. Erst durch das Kindermädchen Eva Krendlinger, die sich rührend um Valentina kümmert, nähert er sich seinem Kind an. Mit ihrer Hilfe kann sie ihm wieder ein wenig Lebensfreude vermitteln.

Bei einem Ausflug in das italienische Verona kommt es zum ersten Kuss und die Beiden werden ein Paar. Alles scheint perfekt zu sein, wäre da nicht Barbara von Heidenberg, die sich nach ihrem Freispruch wieder auf freiem Fuß befindet. Gemeinsam mit dem Rechtsanwalt Götz Zastrow an ihrer Seite versucht sie sämtliche Male, Robert und seiner Familie das Leben zur Hölle zu machen.

Zudem taucht dann auch noch Evas totgeglaubter Ex-Freund Markus Zastrow auf, der in Wirklichkeit von der Mafia entführt wurde und erst nach Monaten fliehen konnte. Nachdem Evas Gefühle für Markus wiedererwachen, erleidet Markus gleich zwei Schicksalsschläge: Zum einen stirbt sein Vater Götz kurz vor seiner Hochzeit in der Hotellobby, der von seiner Frau Barbara von Heidenberg vergiftet wird, zum anderen wird bei ihm plötzlich unerwartet ein tödlicher Gehirntumor erkannt, der ihn beinahe sein Leben kostet. Nach einer Not-OP kann dieser gerettet werden und verlässt anschließend den Fürstenhof in Richtung Sylt.

Da es Barbara von Heidenberg währenddessen nicht gelungen ist, Robert hinter Gittern zu bringen, entführt sie Eva zusammen mit ihrem Komplizen Kurt Heinemann. Letztlich wird Eva bei der Übergabe von "Valentina" an Barbara von Robert befreit. Die von Robert am Bein angeschossene Barbara ergreift infolgedessen die Flucht und möchte schlussendlich ihren größten Coup erzielen: Am Tag der Traumhochzeit von Robert und Eva jagt sie noch den Fürstenhof in die Luft, bevor sie bei ihrer anschließend Flucht nach einem vermeintlichen Sturz im Morast ertrinkt.

Die Liebesgeschichte von Miriam von Heidenberg und Robert Saalfeld ist zusammengefasst im Special "Die schönsten Momente: Miriam und Robert", welches in der Special-DVD-Box 1-4 erhältlich ist.

Lorenzo Patané spielt Robert Saalfeld. Seinen ersten Auftritt hat er in Folge 1.

Im Roman "Der Geschmack des Erfolgs" von Valerie Schönfeld ist er die Hauptperson.

Verwandte, Bekannte usw.

Verwandte

Freunde

Bekannte

Liebschaften

Vorbilder

Feinde

Folgen

Staffel 1

Folge 189 2.jpg

Robert ist sofort von Miriam angetan als er sie zum ersten Mal sieht.

In Folge 189 trifft Miriam auf Robert. Robert hat Ärger mit Werner und Barbara, streitet sich mit Hildegard, findet keinen Rückhalt bei Alexander, ärgert sich über Laura, und dass alle Welt es ständig mit der Liebe hat, findet er ohnehin unerträglich. Bis es ihn selbst erwischt: Er begegnet im Wald einer schönen Reiterin und ist völlig bezaubert von ihr. Nur leider kennt er weder ihren Namen, noch ihre Telefonnummer.




Folge 190 2.jpg

Robert erzählt Tanja, dass er seine Traumfrau gefunden hat.

In Folge 190 kommt Miriam zum ersten Mal zum Fürstenhof. Robert gesteht Tanja, dass er eine wunderbare Frau getroffen hat. Verzweifelt sucht er nach der Fremden und erfährt in einem nahe gelegenen Reiterhof, dass ihr Pferd dort steht. Robert hängt einen Zettel mit seiner Telefonnummer an ihre Pferdebox, und seine Traumfrau ruft tatsächlich an. Doch als sich Robert mit ihr treffen möchte, blockt sie ab. Durch Tanja erfährt Robert schließlich, dass die unbekannte Schöne Barbaras Tochter Miriam sein muss und noch am selben Tag im Fürstenhof erwartet wird. Als der Wagen mit Miriam ankommt, ist Robert schockiert: Sie sitzt im Rollstuhl.


Staffel 2

Folge 520.jpg

Miriam und Robert heiraten symbolisch.

In Folge 520 heiraten Miriam und Robert symbolisch und sie verlassen den Fürstenhof. Miriams und Roberts großer Tag steht an und mit ihnen sind alle aus dem Häuschen. Kurz vor der Feier muss Robert allerdings von Leonie erfahren, dass Gregor vielleicht seine Praxis verliert. Also beschließen Robert und Miriam, den beiden zu helfen: Robert schenkt Leonie zehn Prozent seiner Anteile am Fürstenhof. Nach einem wunderschönen Fest brechen Robert und Miriam auf, um ein neues Leben in Paris zu beginnen.


Staffel 6

Folge 1118.jpg

Familie und Freunde trauern um Miram.

In Folge 1118 wird Miriam beerdigt. Zeitsprung von einer Woche: Robert ist an den "Fürstenhof" zurückgekehrt, bei sich den Sarg mit Miriam. Es ist der Tag ihrer Beerdigung, alle bereiten sich auf die Trauerfeier auf dem Friedhof vor. Am Grab hält Werner eine ergreifende Trauerrede, an deren Ende der Sarg in das offene Grab hinuntergelassen wird. Alle kondolieren und machen sich auf den Weg zur Trauerfeier im Saalfeld-Trakt. Doch Robert kann sich nicht von Miriam losreißen, er bleibt an ihrem Grab. Dort findet ihn Eva, die auf dem Friedhof das Grab ihrer Eltern besucht. Und Eva ist es dann auch, der Robert in vielen Rückblenden seine und Miriams große Liebesgeschichte erzählt. Obwohl Eva mit Markus und ihren Eltern auch große Verluste erlitten hat, trösten ihre Worte Robert nicht. Er kann einfach nicht fassen, dass seine geliebte Miriam tot ist. Als er am Abend nach Hause kommt, wo die in der Zwischenzeit mit dem Baby aus Paris zurückgekehrte Charlotte ihn empfängt, schockiert er Werner und Charlotte mit einer überraschenden Aussage.


Folge 1194.jpg

Robert und Eva verbringen gemeinsam eine schöne Zeit in Verona.

Von Folge 1193 bis Folge 1195 sind Eva, Robert, Valentin, Alfons und Hildegard in Verona. Robert schämt sich, Eva auf die Probe gestellt zu haben. Um Wiedergutmachung bemüht, lädt er sie nach Verona ein: Sein Freund Gianni eröffnet ein Restaurant. Eva zögert, doch als sie erfährt, dass auch die Sonnbichlers mitkommen, wirft sie ihre Bedenken über Bord. In Verona angekommen, verliebt sich Gianni auf den ersten Blick in Eva, was Robert irritiert registriert. Robert versucht, Gianni Eva auszureden, doch Gianni ist im Gefühlsrausch. Während Robert in der Küche einspringen muss, zeigt Gianni Eva Verona und küsst sie. Eva ist verwirrt: Auch wenn ihre Gefühle für Robert nicht verloschen sind, ist dieser feurige Italiener durchaus eine Verlockung. In Robert keimt Eifersucht. Auch Tiziana, Kellnerin und Ex-Freundin von Gianni, ist verärgert. Am Abend findet die Eröffnung von Giannis Restaurant statt, und im Überschwang gesteht Gianni Robert, Eva sei genauso verliebt wie Gianni – sie haben sich geküsst. Tiziana hört mit und befeuert geschickt Roberts Eifersucht. Robert kann schließlich nicht mehr an sich halten und entführt Eva vor den Augen der anwesenden Gäste ins Hotelzimmer. Eva und Robert geben sich ihrer Leidenschaft hin und genießen ihr Glück, während Gianni sich als guter Verlierer erweist. Doch als die beiden an den "Fürstenhof" zurückkehren, macht sich vor allem bei Robert wegen Miriam Verunsicherung bemerkbar.



Folge 1382.jpg

Eva und Robert heiraten.

In Folge 1382 heiraten Eva und Robert. Eva und Robert geben sich glücklich das Ja-Wort. Hildegard als Standesbeamtin vermählt die beiden. Während draußen vor dem Fürstenhof Eva und Robert ihre Hochzeit feiern, entdeckt Nils zwischen den Hochzeitsgeschenken eine Bombe. Barbara hat die Bombe als Geschenk verpackt, damit der Fürstenhof und alle, die auf der Hochzeit anwesend sind, bei der Explosion ums Leben kommen.



Folge 1391.jpg

Eva und Robert verlassen den Fürstenhof.

In Folge 1391 verlassen Eva und Robert den Fürstenhof. Da Gianni die Übernahme des Restaurants bereits am nächsten Tag abwickeln muss, bleibt Robert und Eva nur noch eine Nacht am Fürstenhof. Spontan laden sie die Familie zu einem Abschiedsessen. Obwohl Charlotte und Werner bedauern, ihre Enkeltochter Valentina nicht aufwachsen sehen zu können, wünschen sie Robert und Eva alles Gute für die Zukunft. Nach einem rührenden Abschied fahren Robert und Eva nach Verona.


Hintergrundswissen

  • Das Lied von Miriam und Robert ist "Your Song" und wird gesungen von Elton John.
  • Das Symbol der Liebe von Miriam und Robert ist ein Rosmarinstrauch.
  • Das Lied von Eva und Robert ist "When You Say Nothing At All" und wird gesungen von Ronan Keating.
  • Robert ist der einzige Hauptdarsteller, der zweimal die Liebe seines Lebens gefunden hat.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki