FANDOM


Julius.jpg

Julius König geb. Engel

Julius König war der Vater von Gitti König und Rosalie Engel. Seine Nichte ist Kira König.

Der kernige Brauer und Mälzer Julius König liebt seine bayerische Heimat. Außerdem hat er das Herz von Charlotte Saalfeld erobert und die beiden führen eine glückliche Beziehung. Auch wenn die Welten des zünftigen und bodenständigen Bayers und der eleganten Charity-Lady ab und zu aufeinanderprallen. Er wurde von Doris van Norden durch einen Motorradunfall ermordet

Michele Oliveri spielte Julius König. Seinen ersten Auftritt hatte er in Folge 1399.

Verwandte, Bekannte usw.

Verwandte

Freunde

Bekannte

- Michael Niederbühl

- Werner Saalfeld

- Sabrina Görres

Liebschaften

Vorbilder

-

Feinde

Folgen

Julius kommt an den Fürstenhof und verliebt sich in Charlotte Saalfeld. Anfangs kann sie mit dem bodenständigen Mälzer nicht wirklich viel anfangen, jedoch entwickelt auch sie nach einiger Zeit Gefühle für ihn. Die beiden werden ein Paar. In ihrer Beziehung gab es viele Höhen und Tiefen, wie beispielsweise Charlotte's Suchtkrankheit. Später machte Julius Charlotte sogar einen Heiratsantrag, den sie glücklich annahm.

Staffel 7

In Folge 1399 kommt Julius an den Fürstenhof. Theresa will Gittis Vater Julius dazu überreden, wieder für Burger Bräu zu arbeiten. Tatsächlich kommt er an den "Fürstenhof". Als er aber erfährt, dass seine Tochter Gitti dort als einfache Kellnerin arbeitet, reagiert er mit Unverständnis. Es kommt zu einem Streit, nach dem Julius gleich wieder abreisen will.


Staffel 8

In Folge 1610 kommt Julius´ Nichte Kira an den Fürstenhof. Da Julius noch immer keinen neuen Job in Aussicht hat, versucht er sich im Schreiben eines Romans. Doch die nötige Ruhe dafür ist ihm nicht vergönnt. Denn seine Nichte Kira steht plötzlich vor der Tür, um Trost bei ihrem Lieblingsonkel zu finden: Sie wurde vorm Traualtar sitzengelassen! Xaver ist einer der Ersten, der ihr begegnet, und auf Anhieb ganz verzaubert.

Von Folge 1622 bis Folge 1628 steht der Fürstenhof unter Quarantäne. Als Pachmeyer Marlene die Probe wieder abnehmen will, ist sie schnell genug, sie Alfons zuzustecken. Der muss nun das Gegenmittel in den "Fürstenhof" schmuggeln – doch wie? Werner veranlasst ein Video-Interview mit Natascha, in dem sie den Pharmakonzern anklagt und zum Einlenken auffordert. Julius hat unterdessen die rettende Idee und schmuggelt das Gegenmittel ins Hotel.

In Folge 1629 macht Julius Charlotte einen Heiratsantrag. Charlotte ist von Julius' spontanem Heiratsantrag überrumpelt und zögert mit ihrer Antwort. Als Werner Wind von dem Antrag bekommt, rät er Charlotte von einer Ehe mit Julius ab. Charlotte gibt Werners Meinung mehr zu denken, als ihr lieb ist.

In Folge 1664 kommt Julius wieder zurück zum Fürstenhof. Werner sagt Doris, dass er sie nicht mehr lieben kann. Charlotte vermutet in Doris' Selbstmordversuch eine manipulative Aktion. Doch Werner macht ihr klar, dass es ernst gemeint war, und es hat ihm gezeigt, wie weit es gehen kann, wenn eine Beziehung zerbricht. Werners Worte lassen Charlotte wehmütig an Julius denken. Sie versucht, ihn zu kontaktieren, jedoch vergeblich. Zwar erklärt Sabrina ihr, dass Julius in völliger Abgeschiedenheit an seinem Roman arbeitet, und deswegen nicht erreichbar ist. Julius ist aber im gleichen Moment schon auf dem Weg nach Hause und will sich mit Charlotte aussöhnen. Als Charlotte und Werner in ihrer gemeinsamen Vergangenheit schwelgen, kommt es überraschend zu einem Kuss.

Nach einer erneuten Trennung von Julius und Charlotte macht Julius ihr später einen weiteren bzw. neuen Heiratsantrag, den sie nach kurzem Bedenken glücklich annimmt, da sie merkt, wie sehr sie Julius liebt. Fortan sind beide verlobt.

Durch Doris van Norden gerät Charlotte in eine Medikamentensucht. Julius will ihr keinen Glauben schenken, dass Frau van Norden etwas damit zutun haben könnte. Immer mehr schleicht sich jedoch bei ihm der Verdacht ein, dass Charlottes behandelnder Arzt Dr. Drescher gemeinsam mit Doris gegen Charlotte Intriegen spinnt. Er rettet Charlotte gemeinsam mit Marlene und Werner aus der Psychatrie. Durch eine Aufnahme auf seinem Diktiergerät hört Julius  In Folge 1770 ein Gespräch von Doris van Norden mit, indem sie zugibt, Charlotte verrücktgemacht zu haben, um sie loszuwerden. Er droht daraufhin Doris im Wald, dass er die Aufnahme Werner vorspielen werde und sie ihn dadurch verlieren wird. Da Doris dies nicht zulassen kann, schüttet sie Öl auf eine Landstraße. Julius, der gerade mit seinem Motorrad auf dem Weg zu Werner nach München ist, kommt von der Straße ab und wird schwer verletzt, überlebt jedoch. Doris will ihm nicht helfen und lässt ihn im Schnee liegen. Charlotte und Werner machen sich Stunden später auf die Suche nach Julius und finden in bewusstlos im Wald. Julius wird noch einmal wach, sagt Charlotte, wie sehr er sie liebt und stirbt dann in den Armen seiner Verlobten. Charlotte ist am Boden zerstört, da sie ihr größtes Glück und ihre große Liebe im Leben verloren hat. Nach seinem Tod taucht Julius sowohl in Charlottes', als auch in Doris' Visionen auf.


In Folge 1773 wird Julius beerdigt. Charlotte hält eine bewegende Trauerrede und erinnert sich an die gemeinsame Zeit.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki