FANDOM


Martin Gruber-1

Felix Saalfeld, adopt. Tarrasch

Felix Saalfeld ist der Protagonist der 4. Staffel.

Er ist der Sohn von Elisabeth Gruber und Johann Gruber, sowie der Neffe von Cosima Saalfeld, Luise Preisinger und Gottfried Saalfeld und somit der Cousin von Christoph Saalfeld, Markus Zastrow, Lukas Zastrow, Lena Zastrow und Leonie Preisinger.

Er ist der Ehemann von Emma Saalfeld und lebt mit ihr und ihren Zwilllingen Max Saalfeld und Moritz Saalfeld in Kanada.

Martin Gruber spielte Felix Saalfeld. Seinen ersten Auftritt hatte er in Folge 273, seinen letzten in Folge 1755.

Im Hintergrundroman "Ein sehr riskantes Spiel" von Valerie Schönfeld ist er die Hauptperson.

Auftritte

Folgen

Beziehungen

Verwandte

Freunde

Bekannte

Liebschaften

Feinde

Arbeit

  • Restaurantleiter im Fürstenhof (seit Staffel 2)
  • Ehemaliger Anteilseigentümer durch seiner Mutter Elisabeth Gruber und nahm ihren Geburtsnamen an (Ende 3. Staffel)
  • Geschäftsführer im Fürstenhof (seit Ende 3. Staffel Anfang Staffel 4)
  • Ein eigenes Hotel in Kanada aufgebaut (seit Ende Staffel 4)

Geschichte

In Folge 590 lernt Emma Felix kennen. Die leicht pummelige Emma möchte das neue Zimmermädchen am Fürstenhof werden. Doch als sie in der Hotellobby Felix erblickt, ist es um sie geschehen - und sie verpasst ihr Vorstellungsgespräch.

Folge 0913

Emma und Felix heiraten.

In Folge 913 heiraten Emma und Felix. Trotz der Anlaufschwierigkeiten feiern Emma und Felix mit ihren Freunden noch einen lustigen Polterabend. Ben und Rosalie indes können das Glück der beiden nur schwer akzeptieren. Doch im Gegensatz zu Ben wird Rosalie nicht kampflos zusehen, wie Emma und Felix nach Kanada gehen. Als sich Viktoria aufgelöst meldet, weil sie die Ringe vergessen hat, sieht Rosalie ihre Chance gekommen: Mit Ben und den Ringen fährt sie im Sportwagen, den sie Lukas abgekauft hat, nach Österreich zur Hochzeit. Emma und Felix können sich nun das Ja-Wort geben. Interessiert bekommt Rosalie auf dem Fest mit, dass Viktoria, Simon und Marie die Braut entführen wollen. Simon tanzt unauffällig mit Emma um die Ecke und bittet sie, dort zu warten, bis Viktoria mit dem Auto kommt. Stattdessen ist Rosalie zur Stelle und behauptet dreist, dass sie Emma schon mal in die Dorfwirtschaft vorfährt. Emma ist zwar misstrauisch, steigt aber schließlich doch ein. Rosalie, die weiß, dass der Sicherheitsgurt des Beifahrers klemmt, weist Emma scheinheilig darauf hin, sich anzuschnallen. Die beiden Schwestern fahren los und Emma merkt, dass sich Rosalie keinesfalls mit ihr aussprechen will.

In Folge 914 verlassen Emma und Felix den Fürstenhof. Verzweifelt versucht Emma, sich aus dem stehenden Sportwagen zu befreien, und erinnert sich daran, dass sie in der Nacht vor der Hochzeit einen ähnlichen Traum von Rosalie und sich hatte, nur hat Rosalie sie darin nicht getötet, sondern gerettet! Emma erzählt Rosalie davon. Emmas Worte wecken in Rosalie Erinnerungen und treffen sie mitten ins Herz. Der noch eben von ihr empfundene Hass schlägt um in Hilflosigkeit und Verzweiflung. Während Rosalie zu weinen beginnt, macht Emma geistesgegenwärtig den Motor aus und zieht den Zündschüssel. Gemeinsam kehren die Schwestern auf die Hochzeitsfeier zurück, wo ein besorgter Felix Emma in den Arm nimmt. Emmas Erklärung, dass sie sich mit Rosalie ausgesprochen hat, will Felix nicht wirklich glauben. Doch er bohrt nicht weiter, schließlich fahren sie am nächsten Tag mit Johann nach Kanada, und es ist noch einiges abzuwickeln.

Von Folge 1022 bis Folge 1025 kommt Felix zum Fürstenhof zurück. Während Felix, mit Emma an seiner Seite, den "Fürstenhof" in Charlottes Auftrag repräsentiert, fühlt sich sein Cousin Lukas sich wegen der Degradierung gedemütigt.

Hintergrundwissen

  • Miriam und Felix' Lied war "Total Eclipse of the Heart" von Tori Amos
  • Emma und Felix' Lied ist "Moon River" von Barbra Streisand