FANDOM


Schloss Vagen-1

Blick vom Park auf das Nobelhotel Fürstenhof samt Kapelle

Aktueller Stand (Folge 2900)

45% Christoph Saalfeld

25% Werner Saalfeld

20% Robert Saalfeld

10% Xenia Saalfeld

Geschichte

Der Fürstenhof gehörte einst Ludwig Saalfeld. Er hat das Schloss durch einen Betrug von Erich von Weyersbrunn erhalten (wird in Staffel 9 aufgedeckt). Nach seinem Tod erbte seine Tochter Charlotte den gesamten Fürstenhof. Bei der Hochzeit mit Werner erhält dieser 50%.

Aktueller Stand in der Geschichte (Folge 860)

50% Werner Saalfeld

30% Charlotte Saalfeld

20% Felix Saalfeld

Charlottes 50%

Charlotte und Werner Saalfeld haben beide 50% am Fürstenhof. Bei einem Flugzeugabsturz von Charlotte wird diese für tot geglaubt und ihre Anteile werden an Robert und Elisabeth Saalfeld überschrieben. Barbara von Heidenberg erlangt Elisabeths 25% durch eine Klausel in einem Vertrag zur Rettung von Johann Grubers Hof. In Folge 321 taucht Robert mit Charlotte in der Kapelle auf, wo gerade die Hochzeit von Werner und Barbara stattfindet. Sie erhält ihre 50% zurück. In Folge 381 reist Charlotte vom Fürstenhof ab und überschreibt ihre 50% an ihren Sohn Robert. Nach dessen Hochzeit mit Miriam Saalfeld, überschreibt er seiner Cousine Leonie Preisinger 5%. Werner übernimmt die Verwaltung der restlichen 45%. Der damals noch intrigante André Konopka schafft es, Leonie dazu zu bewegen, die 5% zurück an Werner zu verkaufen, da Leonie denkt, ihr vermeintlicher Freund André hätte finanzielle Probleme. Als in Folge 560 Charlotte zurückkommt, erhält sie die 45% von Robert, welche sie dann verkaufen will, um eine Stiftung mit ihrem Lebensgefährten Hans Blankenfels zu gründen, dieser entpuppte sich jedoch als Betrüger, weshalb sie die Anteile behielt. Nach Samia Bergmeisters Abreise zieht es auch Charlotte zurück nach Afrika und so teilt sie ihre Anteile an Werner und Felix Tarrasch auf und zwar so, dass beide anschließend jeweils 50% haben. Werner bekommt also nur 5% und Felix die restlichen 30%. Als Charlotte jedoch in der vierten Staffel zurück an den Fürstenhof kommt, muss sie feststellen, dass Felix, aufgrund seiner geldgierigen Freundin Rosalie Engel, eine große Menge an Schulden hat. Zur Sicherheit nimmt sie ihre 30% zurück.

Werners 50%

Auf Charlottes Wunsch muss Werner seine 50% in der ersten Staffel an Charlottes Sohn Alexander Saalfeld überschreiben. Die erhält er allerdings wieder zurück. Als sich der Fürstenhof, aufgrund des Mordes an Joshua Obote, in einer finanziellen Notlage befindet, muss Werner 20% seiner Anteile an Samia Gruber verkaufen. Nach ihrer Hochzeit mit Gregor Bergmeister, überschreibt Samia ihre Anteile an ihren Freund Johann Gruber, da dieser noch stark unter dem Tod seiner Frau Elisabeth leidet. Doch Johann will den Fürstenhof schon bald verlassen und nach Kanada gehen und schenkt seinem Sohn Felix Tarrasch seine 20%, welcher kurz darauf seinen Geburtsnamen "Saalfeld" annimmt.