FANDOM


Mona Seefried 2018

Charlotte Saalfeld, geb. Hofer

Charlotte Saalfeld ist die Ziehtochter von Ludwig Saalfeld und Helene Saalfeld, ihre leiblichen Eltern sind jedoch Ernst Hofer und Luise Hofer.

Sie ist die Adoptivschwester von Elisabeth Gruber und Gottfried Saalfeld und die leibliche Schwester von Beatrice Stahl.

Mit Alfons Sonnbichler hat Charlotte einen Sohn, Alexander Saalfeld, und mit Werner Saalfeld hat sie auch einen Sohn, Robert Saalfeld.

Sie ist die Erbin des Nobelhotels Fürstenhof.

Werner Saalfelds Ex-Frau reist wegen einer bevorstehenden Charity-Veranstaltung aus Afrika an und bleibt schließlich länger im Fürstenhof als ursprünglich geplant.

Charlottes Flugzeugabsturz - Sturm der Liebe - Spannende Momente

Charlottes Flugzeugabsturz - Sturm der Liebe - Spannende Momente

Charlotte musste schon viele Schicksalschläge in ihrem Leben verkraften. Als sie z.B. in Folge 151 mit einem Flugzeug abstürzte und ihre Familie im Glauben war, sie sei tot.

Charlottes Rückkehr auf der Hochzeit - Sturm der Liebe - Spannende Momente

Charlottes Rückkehr auf der Hochzeit - Sturm der Liebe - Spannende Momente

Doch sie wurde von Samia Bergmeister (damals Obote) gesund gepflegt und kehrte in Folge 295, nachdem Robert Saalfeld sie gefunden hatte, an den Fürstenhof zurück. Doch nach einiger Zeit traf es Charlotte erneut. Die intrigante Cosima Saalfeld (damals Zastrow) kommt an den Fürstenhof, die eigentliche Erbin des Fürstenhofs, da sie und Charlotte als Kinder vertauscht worden waren und daher Cosima die leibliche Tochter Ludwig Saalfelds ist.

Amtlich wurde dies aber nicht bestätigt, da der Nachweis spurlos verschwand.

Von ihrem Ex-Mann Werner Saalfeld wurde sie mehrfach betrogen.

Ebenfalls wurde ihr Leben von vielen Intrigantinnen schwer gemacht.

Ihre ehemalige Freundin Cora Franke, die nur Werner, Geld und den Fürstenhof wollte, versuchte sie zu töten. Die intrigante Barbara von Heidenberg hat es geschafft, sie vom Fürstenhof zu vertreiben und hat ebenfalls mehrfach versucht sie umzubringen, Doris van Norden hat sie sogar Morphium abhängig gemacht, Patrizia Dietrich hat versucht sie zu erschießen und hat sie entführt, ihre leibliche Schwester Beatrice Stahl (damals Hofer) hat sie in eine Schlucht gestürzt und ihre ehemalige Freundin Susan Newcombe, welche ihre Schwester ermordet hat, ließ sie für den Mord im Gefängnis büßen und machte sich währenddessen an ihren Mann Werner Saalfeld ran.

Nach vielen Intrigen und Lügen die ihr ehemaliger Mann Friedrich Stahl begangen hat, heiratet sie ihn schließlich doch. Noch in der Hochzeitsnacht erfährt Charlotte von Natascha über die Vaterschaft Friedrichs von Mila Stahl (damals Dietrich). Charlotte schießt im Affekt auf ihren Ehemann mit einer Pistole die ein Hochzeitsgeschenk an ihren Mann war. Charlotte möchte sich danach selbst Anzeigen wird jedoch von Werner und Friedrich durch gutes Zureden daran gehindert. Jedoch wurde sie später wieder von Friedrich betrogen dieses mal mit ihrer eigenen Schwester Beatrice. Sie führte eine glückliche Beziehung mit Nils Heinemann, diese scheiterte aber, da Nils sie mit Natascha Schweitzer betrogen hat.

Aktuell ist Charlotte wieder mit ihrem Ex-Mann Werner verheiratet.
Folge 0894-2

Charlotte mit Cosima

Im Roman "Sommer voller Liebe" von Valerie Schönfeld ist sie die Hauptperson.

Mona Seefried spielte Charlotte Saalfeld. Ihren ersten Auftritt hat sie in Folge 1, ihren letzten in Folge 2921.

Auftritte

Folgen

Specials

Beziehungen

Mona Seefried 2011

Die herzensgute Charlotte hat viele Freunde, aber auch Feinde.

Verwandte

Liebschaften

Freunde

Bekannte

Feinde

Arbeit

Geschichte

Privatleben

Charlotte und Werner Saalfeld waren über 35 Jahre lang verheiratet. Auch nach ihrer Scheidung verbindet die beiden eine enge Freundschaft. Werner konnte sich nie richtig von Charlotte lösen und liebt diese eigentlich immer noch. Außerdem war Charlotte vor Werner mit Alfons Sonnbichler zusammen, mit dem sie den Sohn Alexander hat. Später hatte sie Beziehungen mit Hans Blankenfels, Werners Bruder André Konopka und Dr. Michael Niederbühl. Danach war sie glücklich mit Julius König verlobt, der aber später starb. Anschließend war sie mit Friedrich Stahl verheiratet, der den Fürstenhof gerettet hatte. Später ließen sich die beiden aber scheiden. Danach führte Charlotte eine Beziehung mit Nils Heinemann, die aber auch scheiterte. Nach vielen Jahren ist Charlotte wieder mit ihrer großen Liebe Werner verheiratet, doch nach der Ermordung ihrer Schwester Beatrice Stahl hält Charlotte nichts mehr am Fürstenhof und will ihn verlassen. Da Werner jedoch bleiben will, fährt sie allein nach Tansania.

Staffel 1

Folge 0027

Cora Franke gab sich als ihre beste Freundin aus, und spannte ihr Werner aus.

Charlotte und Werner sind glücklich verheiratet und haben zusammen zwei Söhne, Robert und Alexander. Doch Charlotte hütet ein dunkles Geheimnis: Alexander ist nicht Werners Sohn, sondern Alfons Sonnbichlers. Später erfährt sie, dass Werner sie mit ihrer besten Freundin Cora Frankef betrügt, woraufhin sie sich von ihm trennt.

Als Werner erfährt, dass Cora wahrscheinlich eine Mörderin ist, stellen er, Charlotte und Alfons, in Folge 110, eine Falle. Sie soll versuchen, Charlotte zu vergiften und ihr dabei von sämtlichen Verbrechen erzählen. Dieser Plan geht schließlich auf und Cora wird verhaftet. Charlotte braucht Abstand und reist deswegen nach Afrika. Als ihr Flugzeug vermisst wird, bekommt Werner, in Folge 152, eine schreckliche Nachricht. Charlotte ist abgestürzt. Werner findet heraus, dass Alexander nicht sein Sohn ist, dies kommt jedoch erst später raus. Als Werner letztendlich seine neue Frau Barbara von Heidenberg in Folge 295 heiraten will, taucht Charlotte in der Kirche auf.

Staffel 2

Charlotte's Abschied 2007 - Sturm der Liebe - Spannende Momente

Charlotte's Abschied 2007 - Sturm der Liebe - Spannende Momente

Barbara kämpft einen gewissenlosen Kampf gegen Charlotte, um Werner für sich zu sichern, und schreckt dabei sogar vor Mord nicht zurück. In Folge 371, versucht Barbara, Charlotte mit einer Praline zu vergiften, jedoch isst Lars Hoffmann diese Praline, woraufhin er stirbt. Anschließend gesteht Barbara vor Charlotte diesen Mord und droht ihr, es noch einmal zu versuchen, sollte sie nicht verschwinden. Aus Angst, verlässt Charlotte in Folge 380, den Fürstenhof.

Staffel 3

In Folge 560 kommt Charlotte zurück an den Fürstenhof, wo sie wenig später mit André Konopka zusammen kommt. Doch als sie erfährt, dass Joshua Obote von Fiona Marquardt erschlagen wurde und André dabei mitgemacht hat, trennt sie sich von ihm und will nichts mehr mit ihm zu tun haben..

In Folge 691 stirbt ihre Ziehschwester Elisabeth Gruber, ein paar Wochen nach dem Autounfall mit Fiona, an einer Blutvergiftung.

In Folge 712 verlässt Charlotte den Fürstenhof wieder.

Staffel 4

In Folge 857 kommt Charlotte zurück an den Fürstenhof, wo sie auf ihre alte Erzrivalin Barbara von Heidenberg trifft, welche sich nur als Sylvia Wielander ausgibt. Charlotte glaubt nicht an die Geschichte und will der Sache auf den Grund gehen, um zu beweisen, dass Sylvia Barbara ist. In Folge 868 macht sie sich auf den Weg zum Teufelsbruch. Dort trifft sie auf Barbara. Charlotte erschreckt sich und stolpert, sodass sie mit dem Kopf auf einen Stein stürzt. Barbara versucht derweil Charlotte zu erschießen, bis André auftaucht und Barbara überredet, Charlotte zu töten. Stattdessen erzählen sie Charlotte, dass sie einen Atemstillstand hatte und, dass Barbara ihr das Leben gerettet hat. Doch nicht nur Barbara hat es in dieser Staffel auf Charlotte abgesehen, sondern auch Rosalie Engel, welche sich von Charlotte verleumdet fühlt, nachdem Barbara in Charlottes Zimmer eingebrochen ist und mit Rosalies Lippenstift eine Botschaft auf den Spiegel geschmiert hat.

Kaum ist die eine Intrigantin verhaftet worden, kommt schon die nächste: Cosima Zastrow. Charlotte erfährt, dass sie mit dieser als Säugling vertauscht wurde und somit nicht die leibliche Tochter von Ludwig Saalfeld ist. Cosima hingegen versucht mit allen Mitteln ihr Erbe zurückzuerobern.

Staffel 5

In der fünften Staffel kommt Charlotte mit Michael Niederbühl zusammen.

Staffel 8

Von Folge 1622 bis Folge 1627 steht der Fürstenhof unter Quarantäne. Doris kann nicht fassen, dass ihre Hochzeit wegen des Virus im letzten Moment geplatzt ist. Doch schnell wird klar: Die "Fürstenhof"-Quarantäne ist bitterer Ernst. Niemand darf hinein oder hinaus. Was ist das für ein Virus? Und wer kann sich angesteckt haben? Alexander Saalfeld und Elena Majoré realisieren, dass sie der infizierten Isabell Kaiser-Wollbach sehr nahe gekommen sind. Alexander entscheidet sich daher, sich lieber von den anderen zu separieren. Eine gute Entscheidung, denn kurz darauf erreicht den "Fürstenhof" die Nachricht vom Tod der infizierten Ärztin Isabell, was große Betroffenheit auslöst. Den Eingeschlossenen ist klar: Sie schweben alle in Lebensgefahr! Alexander, der als Letzter engen Kontakt mit der Ärztin hatte, hält sich für stark gefährdet und wird deswegen von Michael besonders betreut. Alfons, Charlotte und Werner machen sich ebenfalls große Sorgen um Alexander. Michael versorgt Alexander so gut es geht. Werner und Charlotte sind zutiefst entsetzt, als sie von Alexanders Infizierung erfahren. Sie dürfen nun nicht mehr zu ihm. Doch es gibt Hoffnung: In Marlenes Blut befinden sich Antikörper, die sie gegen das Milung-Virus immun machen. Damit kann die Pharmafirma mit größerem Erfolg an einem Gegenmittel arbeiten. Das Hotel bleibt vom Krisenstab weiterhin abgeriegelt. Als Pachmeyer Marlene die Probe wieder abnehmen will, ist sie schnell genug, sie Alfons zuzustecken. Der muss nun das Gegenmittel in den "Fürstenhof" schmuggeln – doch wie? Werner veranlasst ein Video-Interview mit Natascha, in dem sie den Pharmakonzern anklagt und zum Einlenken auffordert. Julius hat unterdessen die rettende Idee und schmuggelt das Gegenmittel ins Hotel. Michael könnte Alexander das Mittel nun geben. Aber er gibt Charlotte und Werner zu bedenken: Das Gegenmittel ist völlig unerprobt und könnte Alexander im schlimmsten Fall umbringen. Werner und Charlotte stehen vor einer Entscheidung über Leben oder Tod. Werner sorgt dafür, dass Michael Alexander das Gegenmittel verabreicht. Charlotte und Werner wachen an Alexanders Bett. Als die Nacht vorüber ist, wird klar: Das Mittel hat angeschlagen, Alexander wird die Infektion überleben! Pachmeyer hebt die Quarantäne wieder auf. Alexander wird ins Krankenhaus gebracht, wo auch Nils und Elena sich wiedersehen. Natascha will, dass die ganze Welt erfährt, was für eine Heldin Marlene ist – aber Marlene möchte keinen Rummel um ihre Person. Bei Alexanders Abschied stellt sich heraus, dass Werner und Charlotte Hochzeitstag haben. Beide werden von Erinnerungen an ihre Ehe heimgesucht. Derweil teilt Alexander aus Brüssel mit, dass sie erneut Großeltern geworden sind. Julius missfällt, wie innig Charlotte und Werner miteinander umgehen, und Doris versteht es, seine Eifersucht zu schüren. In der Nacht hat Charlotte einen sentimentalen Traum.

In Folge 1629 macht Julius Charlotte einen Heiratsantrag. Charlotte ist von Julius' spontanem Heiratsantrag überrumpelt und zögert mit ihrer Antwort. Als Werner Wind von dem Antrag bekommt, rät er Charlotte von einer Ehe mit Julius ab. Charlotte gibt Werners Meinung mehr zu denken, als ihr lieb ist. Einige Zeit später wird ihr jedoch klar, wie sehr sie Julius liebt und nimmt den Antrag an. Fortan sind beide verlobt.

Besonders Doris van Norden hat es auf Charlotte abgesehen und geht in ihrer Eifersucht sogar so weit, dass sie sie zur Drogenabhängigkeit führt. Charlotte geht es immer schlechter. Schließlich wird sie in eine Psychiatrie eingewiesen und stirbt dort fast, wird aber von Julius und Marlene in Folge 1770 rechtzeitig gerettet.  

In Folge 1771 stirbt ihr Verlobter Julius König nach einem Motorradunfall in Charlottes Armen. Sie ist am Boden zerstört, da sie ihr größtes Glück und ihre große Liebe im Leben verloren hat.

In Folge 1773 hat Charlotte eine Vision von Julius, der ihr erzählt, dass es kein Unfall war, sondern Doris' Schuld. Am Tag der Beerdigung kann Charlotte sich nicht zurückhalten und beschuldigt Doris vor allen Anderen des Mordes. Keiner will ihr so recht Glauben schenken, ohne zu wissen, dass Charlotte damit der Wahrheit immer näher kommt.

Ebenfalls in Folge 1773 findet Julius' Beerdigung statt. Charlotte hält eine sehr bewegende Trauerrede, in der sie sich an die gemeinsame Zeit erinnert. Inzwischen ist Charlotte wieder halbwegs im Leben angekommen und hat realisiert und akzeptiert, dass Julius tot ist und nicht wiederkommen wird. Ihr Leben muss weitergehen und sie zeigt sich nach außen hin sehr stark, wobei sie im Inneren immer noch schwer unter dem Verlust ihres Verlobten leidet.

In Folge 1784 kommt Friedrich Stahl an den Fürstenhof, ein Bekannter und Freund von Charlotte, den sie schon ihr halbes Leben lang kennt. Er soll ihr den Gefallen tun, Doris den Fürstenhof abzukaufen. Friedrich versuchte schon damals - als sie mit Werner verheiratet war - um sie zu kämpfen und liebt sie auch heute noch. Charlotte will sich noch auf keine neue Beziehung einlassen, da sie sehr an Julius Schicksal zu hadern hat. Sie fühlt sich jedoch immer mehr zu Friedrich hingezogen.

Von Folge 1791 bis Folge 1793 wird Charlotte von Doris entführt. Auch Marlene und Konstantin werden bei ihrem Befreiungsversuch eingesperrt. Im Verlies gesteht Doris Charlotte auch den Mord an Julius. Nachdem Doris versucht hat, Werner mit einer gefälschten Operation an den Rollstuhl zu binden, kann sie von ihrem Sohn Konstantin Riedmüller aufgehalten werden. Kurz darauf wird sie verhaftet und gesteht der Polizei alles.

Staffel 9

Seit Folge 1829 ist sie mit Friedrich Stahl zusammen. Nach einer kurzzeitigen Trennung kommen die beiden wieder zusammen und heiraten sogar. In ihrer Hochzeitsnacht erfährt Charlotte dass sie wieder mal einen Mann geheiratet hat der sie nur belügt und betrügt und sie schießt im Affekt auf Friedrich. Er will sie vor der Polizei schützen und macht eine Falschaussage. Schließlich versöhnen sich die beiden wieder. In Folge 2000 heiraten Charlotte und Friedrich. Nachdem aber Natascha bei ihr auftauchte und ihr, ihre Affäre mit Friedrich gesteht, stellt sie Friedrich zur Rede welcher aber alles abstritt. Im Affekt schoss Charlotte auf Friedrich.

Staffel 10

In der zehnten Staffel führen Charlotte und Friedrich eine glückliche Beziehung, welche am Ende fast durch Patrizia Dietrich zerstört wird. Denn Patrizia versucht mit allen Mitteln, sich an Friedrich zu rächen, weil dieser Patrizia das Sorgerecht für deren gemeinsame Tochter, Mila Stahl, verweigert.

Von Folge 2239 bis Folge 2241 wird Charlotte von Patrizia entführt. Sie erpresst Friedrich mit Charlottes Leben und lässt sie erst frei wenn sie Mila und 1 Millionen Euro hat. Beatrice Hofer, welche auch in Patrizias Gewalt gelangt ist, befreit Charlotte aus dem Verlies. In Folge 2242 erfahren die beiden, dass sie Schwestern sind und haben anfangs ein gutes Verhältnis zueinander.

Staffel 11

In Staffel 11 muss Charlotte dann erfahren, wie man sich in einem Menschen täuschen kann, denn Beatrice will nicht nur durch ihren Sohn David Hofer an Luisa Reisigers Erbe kommen, sondern ihr auch Friedrich ausspannen … mit Erfolg! Nachdem Alina Steffen bei einem Streit mit Friedrich und Beatrice ums Leben kam und die beiden deren Leiche im See versenkten, deckte man später ihre Affäre und den Mord auf. Charlotte will die Scheidung, doch Friedrich will um sie kämpfen, ohne Erfolg. Später bricht ein heftiger Rosenkrieg aus und Charlotte wendet sich an ihren Ex-Mann Werner Saalfeld. Nach längerer Zeit kam sie mit dem Fitnesstrainer Nils Heinemann zusammen obwohl beide erst eine rein freundschaftliche Beziehung zueinander pflegen wollten.

Staffel 12

Beatrice versucht Charlotte umzubringen - Sturm der Liebe - Spannende Momente

Beatrice versucht Charlotte umzubringen - Sturm der Liebe - Spannende Momente

Aufgrund der Affäre zwischen Nils und Natascha Schweitzer, trennen sich Nils und Charlotte. Friedrich, welcher nicht mehr mit Beatrice zusammen sein möchte, liebt Charlotte immer noch. Aus Eifersucht stößt Beatrice ihre Schwester Charlotte die Krautinger Schlucht hinunter. Zum Glück findet Werner Charlotte noch rechtzeitig.

Im Krankenhaus kommt Charlotte, nach einer kurzen Bewusstlosigkeit, wieder zu sich und glaubt 30 Jahre jünger und noch mit Werner verheiratet zu sein. Am Anfang spielen Werner und alle anderen Personen dabei mit und wollen Charlotte schützen, in dem sie ihr die Wahrheit verschweigen. Charlotte versucht sich wieder zu erinnern, sie entdeckt sogar ihr altes Hobby der Fotografie wieder, doch die Erinnerungen kehren nicht zurück. Auch Robert, der seine Eltern Charlotte und Werner besucht, kann ihr dabei nicht helfen.

In der Zwischenzeit glaubt Charlotte, Werner hätte ein Verhältnis mit einer langjährigen Freundin der beiden, Susan Newcombe. Darauf reagiert sie sehr eifersüchtig, da sie Werner wieder liebt. Auch Werner hat starke Gefühle für seine Ex-Frau, doch er möchte trotzdem keinen Neuanfang mit ihr, weil er sich sicher ist, dass wenn Charlotte ihr Gedächtnis nicht verloren hätte, würde sie mit ihm auch nicht mehr zusammen sein wollen. 

Werner erfährt von Susan, dass William Newcombe sein Sohn ist. Werner will diese Neuigkeiten anfangs vor Charlotte geheim halten.

Charlotte erinnert sich - Sturm der Liebe - Spannende Momente

Charlotte erinnert sich - Sturm der Liebe - Spannende Momente

Charlotte hat die Hoffnung auf einen Neuanfang mit Werner aufgegeben. Doch auf der Hochzeit von Clara und Adrian verliebt sich Werner wieder in Charlotte und sagt ihr dies auch noch am selben Abend. Alles scheint perfekt. Doch dann sieht Charlotte wie Susan und Werner sich küssen. Durch diesen Schock kehren ihre Erinnerungen zurück (an ihren Sturz in die Schlucht kann sie sich aber nicht erinnern) und sie konfrontiert Werner damit. Werner versichtet ihr das Susan ihn überumpelt hat und er nichts von ihr will, weil er Charlotte liebt. Diese kann ihm in dem Moment nicht glauben, weil sie sich wieder an alles erinnern kann und wieder weiß wie er früher gewesen ist.

Werner verspricht ihr etwas später sie nie wieder anzulügen und gesteht ihr, dass William sein Sohn ist. Charlotte nimmt die Neuigkeiten postiv auf. Sie weiß aber immer noch nicht wie es mit ihr und Werner weiter gehen soll. Charlotte liebt Werner zwar wieder, aber Susan ist immer noch für sie im Spiel. Zufällig bekommt Charlotte ein Gespräch zwischen Werner und Susan mit, in dem Werner zu ihr sagt, dass Charlotte die Frau seines Lebens ist und er sich nichts mehr wünscht, als das sie zu ihm zurückkehrt. Charlotte ist sehr gerührt und gibt Werner noch eine Chance. Die beiden werden wieder ein Paar.

Staffel 13

Werner hat ein dunkles Geheimnis, das er vor Charlotte geheim halten muss, weil er Angst hat das sie sich von ihm trennt wenn er ihr die Wahrheit sagt. Susan hört zufällig ein Gespräch zwischen Werner und André mit bei dem sie erfährt, dass Werner von Adrians Vater, einem Auftragskiller, Schweigegeld angenommen hat. Susan konfrontiert Werner damit und erpresst ihn, falls er William je verraten sollte, dass er sein Vater ist, wird sie Charlotte alles erzählen. Werner geht darauf ein, weil er Angst hat Charlotte zu verlieren. Doch William findet durch Rebecca Herz heraus, dass Werner sein Vater ist. Deshalb muss Werner Susan zuvor kommen und berichtet Charlotte von seiner Tat. Daraufhin kommt es zwischen den beiden zum Streit, weil Charlotte nicht nachvollziehen kann, dass Werner sich sein Schweigen erkauft hat. Erst durch ein Gespräch mit Alfons kann sie die Vergangenheit hinter sich lassen und verzeiht Werner.

Wenig später stirbt Barbara von Heidenberg und hetzt Werner und Friedrich, mit einem Testament, gegeneinander auf, damit sie den jeweils anderen umbringen. Kurz darauf taucht Barbaras Witwer, Alfredo Morales-Diaz, am Fürstenhof auf. Er kappt die Bremsen von Friedrichs Auto, mit dem Charlotte später einen Unfall hat und schiebt das dazu verwendete Werkzeug Werner unter. Diesen Beweis findet Charlotte später in der Wohnung und glaubt Werner wollte Friedrich umbringen. Doch Werner kann Charlotte später doch noch von seiner Unschuld überzeugen und sie können Barbaras Mann wieder loswerden. 

Eines Tages taucht am Fürstenhof Charlottes ehemaliges Kindermädchen, Christine Münchberg, auf und gibt preis, dass Charlotte einen Bruder namens Gottfried Saalfeld hat, von dem sie nichts weiß. Charlotte fährt zusammen mit Hildegard nach Lübeck und findet ihren Bruder. Gottfried besucht sie am Fürstenhof und er kommt wieder mit seiner großen Liebe Christine zusammen. Die beiden verlassen den Fürstenhof aber schnell wieder. Auch Gottfrieds Sohn Christoph Saalfeld taucht auf, der allerdings nichts Gutes im Schilde führt.

Doch Charlotte und Werner bieten Christoph (neuer Anteilseigner) die Stirn. Doch trotzdem haben die drei ein schwieriges Verhältnis zueinander.

Folge 2753-2

Werner macht Charlotte einen Antrag

In Folge 2753 macht Werner Charlotte einen Heiratsantrag, welchen sie überglücklich annimmt. Von nun an sind die beiden verlobt. In Folge 2791 heiraten Charlotte und Werner.

Staffel 14

In Folge 2814 wird Charlottes Schwester Beatrice Stahl ermordet. Allerdings weiß man nicht wer der Täter ist. Deshalb rückt Charlotte als Erste in den Fokus, weil sie Beatrices Leiche als Erste entdeckt hat. In Folge 2818 wird sie verhaftet und steht somit unter Mordverdacht, da sie ihrer Schwester vor dem Mord gedroht hat, weil diese sie in die Schlucht gestoßen hatte. Charlotte muss einige Wochen in Untersuchungshaft verbringen.

Folge 2818

Kommissar Meyser verhaftet Charlotte vor Hildegard, Alfons und Werner.

Sie bekennt sich sogar schuldig und nimmt einen Deal (3-4 Jahre Haft) an, weil sie Angst hat, dass sie möglicherweise lebenslänglich verurteilt wird und dies, die einzige Chance ist Werner überhaupt noch einmal in Freiheit wiederzusehen.

In Folge 2856 wird die Mordanklage gegen Charlotte offiziell fallen gelassen, nachdem Susan den Mord an Beatrice Stahl gestanden hat. Sie hat Charlotte den Mord aus Eifersucht untergeschoben und hat alles versucht, um ihre große Liebe Werner zurückzugewinnen. Doch ihr falsches Spiel fliegt auf und sie wird von der Polizei verhaftet.

Damit Charlotte die vergangenen Ereignisse hinter sich lassen kann, überrascht Werner seine Frau mit einer gemeinsamen Reise nach Tansania. Charlotte ist überglücklich.

Folge 2921

Charlotte verlässt den Fürstenhof

In Folge 2917 kommt Charlotte kurz zurück an den Fürstenhof und erzählt Werner, dass sie für 10 Monate nach Tansania gehen will und sich im Fürstenhof nicht mehr wohl und zuhause fühlt.

In Folge 2921 verlässt sie den Fürstenhof und geht ohne Werner nach Tansania.

Hintergrundwissen

  • wurde am 13.7.1951 geboren
  • Charlotte und Werners Lied ist "My Way" von Frank Sinatra